Bistumskarte

Bistum legt Haushalt für 2014 vor

Einnahmen und Ausgaben ausgeglichen

LogoMagdeburg (pbm) – Das Bistum Magdeburg hat für 2014 einen Haushalt in Höhe von 28.235.300 Euro vorgelegt. Damit liegt der Haushalt 449 800 Euro unter dem des Vorjahres. Die Verringerung der Ausgaben ergibt sich vor allem aus den erwarteten geringeren Einnahmen aus Kirchensteuer und dem Strukturbeitrag des Verbandes der deutschen Diözesen (VDD).

Größter Ausgabeposten ist wie in den vergangenen Jahren die Seelsorge. Dazu zählen neben der finanziellen Unterstützung der 44 Pfarreien unter anderem die Zuschüsse für 38 Kindertagesstätten, die Jugendbildungsstätte St. Michael, die Akademie des Bistums und Einrichtungen der besonderen Seelsorge wie Notfall- oder Krankenhausseelsorge. Auch die Leistungen an weitere Einrichtungen wie zum Beispiel den Caritasverband fallen in diesen Bereich.

Den geplanten Ausgaben über 28 235 300 Euro stehen erwartete Einnahmen in gleicher Höhe gegenüber. Die Einnahmen aus der Kirchensteuer werden dabei mit 12 Millionen Euro veranschlagt. Hinzu kommen weiterhin ein Unterstützungsbeitrag der westdeutschen Bistümer in Höhe von knapp 9 Millionen Euro – im Vorjahr waren das fast eine halbe Million Euro mehr - sowie die Staatsleistungen, Zuschüsse und Fördermittel über rund 5,5 Millionen Euro. Gelder fließen dem Bistum auch durch Re- und Cofinanzierung verschiedenster Projekte der Seelsorge sowie Erwachsenen- und Jugendbildung zu. Diese Einnahmen belaufen sich hier auf etwa 1,83 Millionen Euro.
 

Einnahmen

Tortendiagramm

Strukturbeitrag

8 955 300 €

Kirchensteuern

12 000 000 €

Staatsleistungen

5 450 000 €

sonstige Einnahmen

1 830 000 €

Summe

28 235 300 €

 

Ausgaben

Tortendiagramm

Personalkosten (Geistliche & Orden)

7 782 900 €

Personalkosten (Laien)

7 976 000 €

Zuschuss für Pfarreien

3 605 400 €

Zuschuss für Caritas

1 747 100 €

Clearing und VDD

1 559 000 €

Bistumsverwaltung

1 222 200 €

Fachbereich Pastoral

948 400 €

Zuschuss für Bildungseinrichtungen

870 100 €

Zuschuss für Kindergärten

508 200 €

Deckungsreserve, Rücklagen

595 800 €

Priesterpensionsfond

432 000 €

Zuschuss für Mieten

365 800 €

Aus- und Weiterbildung

324 700 €

Überdiözesane Aufgaben

297 700 €

Summe

28 235 300 €

Glossar

Einnahmen aus Verwaltung und Betrieb
Kursgebühren, Zinsen etc.

Einrichtungen im Bistum
Huysburg, Familienbund, Caritasverband, Roncalli-Haus, verschiedene soziale Aufgaben etc.

sonstige Einnahmen
Zuschüsse des Bonifatiuswerks, Abgeltungssteuer, Zuschüsse aus dem kirchlichen Jugendplan etc.

Strukturbeitrag
finanzielle Hilfe der süd- und westdeutschen (Erz-) Bistümer

Überdiözesane Aufgaben
Kirchliches Arbeitsgericht, Priesterseminar, Katholisches Büro, weltkirchliche Aufgaben, kirchliche Entwicklungshilfe, Tag des Herrn etc.

Themen und Partnerportale